Konzerte in Wien

Wien, die Musikhauptstadt. Die Habsburger beherrschten weite Teile Europas und residierten in Wien. Die Habsburger verstanden sich als Förderer und Träger der Kultur und die beherrschten Länder sahen Wien als Zentrum der Musik. Musik war auch ein Ausdruck des Glanzes des Kaiserhofes. Viele Habsburger selbst waren Komponisten oder Musiker (Ferdinand III., Leopold I., Joseph I., Maria Theresia, Joseph II.). Weltbekannt Komponisten ließen sich hier nieder (Gluck, Haydn, Mozart, Beethoven, Schubert, Bruckner, Brahms, Johann Strauß, Schönberg, Mahler, Vivaldi), viele Denkmäler (oft auf Eigeninitiative Wiener Bürger gestiftet) zieren das Stadtbild. Weltbekannt sind die Wiener Staatsoper, Musikverein, Theater an der Wien und viele andere Institutionen. Die Wiener Philharmoniker, die Wiener Sängerknaben und viele mehr sind Aushängeschilder der Stadt.

Bis in die heutige Zeit ist der Ruf als Musikhauptstadt erhalten geblieben. Über Popmusik, Rock und Jazz, weltbekannte DJs die in Diskotheken auflegen bis zur Klassik kann man in Wien jedes Genre erleben.

Hervorzuheben sind natürlich die Konzerte in der Karlskirche. Das Orchester 1756, benannt nach dem Geburtsjahr Mozarts führt Barockmusik auf barocken Instrumenten (historisches Instrumentarium) in der schönsten barocken Kirche Wiens, der Wiener Karlskirche auf und lädt Sie zu einem musikalischen Vergnügen in die Zeit der Komponisten ein.